Dienstag, März 14, 2006

CeBIT 2006: Kommt Internettelefonie in Windows Mobile?

Autor: Marc Kersten - Datum: 14.03.2006 Kategorien: Handy / Windows CE / Microsoft / VOIP Wie PDANEWS.de aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, plant Microsoft die Integration von VOIP-Telefonie in seinen Handys und zwar noch vor Einführung der nächsten Betriebssystemgeneration unter dem Codenamen "Photon". Möglicherweise enthält bereits das nächste Interimsupdate AKU 2.1 oder 3.0 die angesprochene Funktionalität. Während man heute schon mit Software von Herstellern wie Cicero Networks (Foto) und SJlabs Internettelefonate von einem Smartphone oder Pocket PC führen kann, plant Microsoft offenbar die nahtlose Integration von VOIP in der standardmäßigen Wählanwendung der Geräte, wie es auch Nokias neue E-Serie beherrscht. Die Software entscheidet dann abhängig von Standort und Verfügbarkeit eines Wireless LAN Hotspots ob Telefonate über das GSM-Netz oder Internet ausgeführt werden. Zum Einsatz kommen soll dabei das Standard-Protokoll SIP, das hierzulande aufgrund der weiten Verbreitung von AVMs Fritz Box Routern populärer ist als das proprietäre Skype. Zudem bietet SIP eine bessere Sprachqualität bei gleichzeitig niedrigerer Kompression, was einen Einsatz mit EDGE oder UMTS praktisch ausschließt, da diese nicht genügend Bandbreite bereit stellen. Andererseits ist dadurch weniger Rechenpower erforderlich und auch der Einsatz auf den populären Geräten von HTC (in Deutschland u.a. als XDA Mini s, MDA Vario, VPA compact II bekannt) möglich, deren 195 Mhz OMAP-Prozessor für Skype offenbar eine Nummer zu klein ist. Was die Anwender freuen mag, ist für andere ein Schlag unter die Gürtellinie. Nachdem Microsoft und seine Lizenznehmer zuletzt recht erfolgreich dabei waren, Netzbetreiber den Vertrieb von Windows Mobile Handys schmackhaft zu machen, dürfte das mutige Vorpreschen Microsofts bei VOIP das Gesprächsklima empfindlich stören. Immerhin ist jede Minute Internettelefonie eine Minute weniger, an der die Netzbetreiber selbst verdienen können.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Artikel:

Link erstellen

<< Zurück zur Hauptseite