Donnerstag, März 16, 2006

CeBIT 2006: Sechs Richtige im Finnland-Lotto

Autor: Marc Kersten - Datum: 17.03.2006
Kategorien: Handy / UMTS / Symbian / Serie 60 / Nokia

E60, E61, E70, N71, N80 und N92 heißen die Stars am UMTS-Handyhimmel, mit denen Nokia diesen Frühling auftrumpfen will. Vor allem das E70 mit seiner auffälligen Flügeltastatur hat bei Vieltippern enorme Vorfreude ausgelöst. Auf der CeBIT sah man nun: Das hierzulande vertriebene Gerät wird ein vollständig lokalisiertes Tastaturlayout aufweisen, mit eigenen Drückern für ä, ö und ü, was bei deutschen PDAs und Smartphones leider keinesfalls selbstverständlich ist.

Das Gerät wirkt sehr schick und ist hochwertig verarbeitet, der Joystick ist der Beste seit dem Nokia 7650, die Softkeys haben einen klaren Druckpunkt und die QWERTZ-Tastatur lässt sich nach etwas Eingewöhnung ebenfalls gut bedienen. Die regulären, etwas klein geratenen Zifferntasten konnten bei den ausgestellten Prototypen jedoch nicht überzeugen und nervten mit unpräzisem Druckpunkt und zu Nahe beieinander liegender Anordnung. Über das exzellente Display muss man wohl keine Worte mehr verlieren...

Die versprochene Auslieferung des E70 im 1. Quartal wird Nokia knapp verfehlen. Wohl erst im April kann man das Symbiangerät in deutschen Shops kaufen. Zuvor bringt Nokia Ende März das auf Multimedia ausgerichtete, mit drehbarer Kamera und separaten Tasten für Musikwiedergabe ausgestattete, Serie 60 Handy 3250 heraus. Die Supportseiten sind bereits online und einzelne Handyshops bewerben das Gerät schon jetzt in ihren Schaufenstern. Wann genau die anderen N- und E-Serie Geräte (in Deutschland) auf den Markt kommen ist unklar, auch wenn die Nachrichtenagentur Reuters von Nokia erfahren haben will, dass sich die komplette E-Serie bereits in der Auslieferung befinde.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Artikel:

Link erstellen

<< Zurück zur Hauptseite