Freitag, März 17, 2006

CeBIT 2006: Wo war Palm?

Autor: Marc Kersten - Kategorien: Handy / PDA / Palm OS / Palm Inc. / Treo

Es ist wirklich nicht schön, den Hersteller seines einstigen Lieblingsspielzeugs, in der Versenkung verschwinden zu sehen. Es fühlt sich an, als ob würde man ein Stargate zu einem schwarzen Loch öffnen. Man weiß: Er ist dem Untergang geweiht. Er versucht seinem Schicksal zu entrinnen, kann sich dafür aber nicht schnell genug bewegen. Und dummerweise steht auch Samantha Carter gerade mal nicht mit einer genialen Lösung bereit, um ihn zu retten. Die Rede ist von Palm, dem langjährigen PDA-Marktführer, dessen Mantra "Wir bieten die einfachste Bedienung" bei heutigen - von Featuritis geprägten – Käufern nicht mehr die gewohnte Anziehungskraft besitzt. Nur dank der in den USA unerhört populären Treos konnte der ehemalige Vorreiter sein Ableben abwenden, vorerst zumindest. Auf der CeBIT war Palm mit keinem eigenen Stand vertreten, auch nicht dessen japanische "Mutterfirma" ACCESS, die alle Rechte am Betriebssystem besitzt und dieses nun auf Linux umstellen will. Wer in der letzten Woche die aktuellen Nachrichten auf palminfocenter.com überflog, der führenden Palm Community-Website, der blieb darüber im Dunkeln, dass so etwas wie eine CeBIT stattfand. Dass man bei Palm die weltweit größte Technologiemesse einfach ausblendete, ist traurig, einfach traurig!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Artikel:

Link erstellen

<< Zurück zur Hauptseite